Top 5 Supplements:

VITAMIN C

„Die Wunderwaffe“

Vitamin C  der neuen Generation 

Original Vitamin-C-Presslinge von Natura Vitalis. Jeweils mit 1000 mg hochdosiert. Vegetarisch. Säurefrei. Allergenfrei. Zeitverzögerte Abgabe.

Fakt ist, dass unsere lange, unvollständige Auflistung klar verdeutlicht, wie wichtig eine ausreichende tägliche Versorgung mit Vitamin C ist. Doch die Mengen, die unser Körper braucht ist mit der täglichen Ernährung heute einfach nicht mehr machbar. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen mit dem Produkt „Vitamin C 1000 mg“ ein hochdosiertes Vitamin C Produkt an, das nach der Orthomolekularen Empfehlung kreiert wurde.

Aufgaben/Wirkung im Körper:

  • normale Funktion des Immunsystems
  • Verringerung von Müdigkeit
  • fördert die Kollagenbildung, Aufbau von Bindegewebe
  • Unterstützung des Energiestoffwechsels
  • Unterstützung der Nervenfunktion
  • Antioxidative Wirkung
  • Regulation des Fettstoffwechsels
  • Regulierung des Histaminspiegels
  • Anti-Erkältungs-Vitamin

Unser Produkt ist aber nicht nur, mit 1000 mg Vitamin C in jedem, einzelnen Pressling, hochdosiert – nein, es ist auch ein ganz besonderes Vitamin C und daher mit herkömmlichen Produkten, die Sie im Supermarkt, Discounter, Drogerie etc. kaufen können nicht vergleichbar. Und das ist gut so, denn bei den unzähligen verschiedenen Vitamin C Produkten, die es heute auf dem Markt gibt, existieren nicht nur große quantitative Unterschiede, also wieviel Vitamin C in einer Kapsel oder Tablette mengenmäßig enthalten ist – nein, es sind im Wesentlichen die Herstellungsverfahren, durch die sich ein Produkt mit Vitamin C qualitativ immens von anderen entscheidet.

„Normale“ Vitamin-C-Produkte enthalten ausschließlich synthetisch hergestellte Ascorbinsäure – in Pulverform oder in Kapseln bzw. Tabletten gepresst. Ascorbinsäure ist übrigens der chemische Name für Vitamin C. Er deutet auf dessen Wirksamkeit gegen die eingangs erwähnte, berühmt-berüchtigte, Vitamin-C-Mangelkrankheit Skorbut hin.

Normal synthetisch produziertes Vitamin C zieht im Vergleich zum natürlichen Vitamin C eindeutig den Kürzeren, denn es kann vom Körper nicht so gut aufgenommen werden. Ein weiterer Nachteil bei vielen synthetischen Produkten sind Zusätze wie künstliche Konservierungs-, Farb- und oder Aromastoffe, die ebenfalls die Bioverfügbarkeit einschränken können. Die gute Nachricht jedoch ist, dass isoliertes Vitamin C durchaus die gleiche Bioverfügbarkeit und Effektivität aufweisen kann, wenn es nur richtig aufbereitet wird. Das ist gut so, denn somit werden hochdosierte Kapseln auch bezahlbar.

Grundsätzlich gilt, dass die Bioverfügbarkeit von Vitamin C in Naturprodukten unerreicht hoch ist. Allerdings ist die Nährstoffkonzentration selbst in echten Vitamin-C-Bomben wie beispielsweise in der Acerola-Kirsche, in Sanddorn, Hagebutte oder der Camu Camu Beere deutlich niedriger als in synthetischen Produkten. Eine Variante, um hochdosiertes Vitamin C in sehr guter Bioverfügbarkeit zu produzieren ist daher eine Kombination von isolierter Ascorbinsäure mit nahrungsgebundenem Vitamin C aus Früchten. Und genau das haben wir gemacht: Wir haben reine, hochdosierte Ascorbinsäure mit natürlichem Vitamin C aus der potenten Camu Camu Beere kombiniert. Ferner finden Sie in unserem Produkt keine Konservierungs-, Farb- oder Aromastoffe. Somit haben wir schon eine sehr gute Bioverfügbarkeit gewährleistet. Diese verstärken wir in unserem Produkt aber noch zusätzlich mit einer hohen Konzentration an natürlichen Bioflavonoiden aus Citrusfrüchten und Hagebutte.

Bioflavonoide sind sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, die Sie meist in der Schale von Früchten bzw. Gemüse finden. Bioflavonoide aus Citrusfrüchten und Hagebutte verhindern, dass das Vitamin C im Körper oxidiert und steigern somit zusätzlich die biologische Wirksamkeit bzw. Bioverfügbarkeit des Vitamins C.

Aber das Nonplusultra in unserem Produkt ist, dass das Vitamin C an Calcium gebunden ist. Dies ist ein innovativer, weiterer Schritt, um die Bioverfügbarkeit des Vitamin C extrem zu steigern, denn das Ergebnis ist eine „säuregepufferte“ Verbindung, die sich Calciumascorbat nennt. Damit liegt das Vitamin C nicht mehr in seiner ursprünglich sauren Form vor, sondern in basischer Form.

Diese Nährstoff-Ehe besticht gleich durch zwei super Vorteile: Zum einen ist es durch die Säurepufferung wesentlich besser verträglich und verursacht keinerlei Verdauungsprobleme, was bei reiner Ascorbinsäure in der hohen Dosierung häufig der Fall wäre. Weiterhin sorgt die Verbindung Calciumascorbat dafür, dass der Zahnschmelz nicht angegriffen wird. Versuche zeigten, dass dies bei normalem Vitamin C bereits nach einigen Minuten der Fall sein kann.

Zum anderen wird diese spezielle Vitamin-C-Verbindung zweimal so schnell im Blut aufgenommen und bleibt doppelt so lange im Körper bioverfügbar wie normales Vitamin C. Es ist letztlich dadurch vierfach wirkungsvoller.

Diese einzigartige Formel, Vitamin C mit Calcium zu verbinden, gilt in der Vitamin-C-Forschung als absoluter Durchbruch. Ohne Übertreibung kann man sagen, dass dies die neueste Vitamin-C-Generation ist.

Die wertvollen synergistischen Effekte in unserem Produkt werden durch die Retardierung des Vitamin C zusätzlich unterstützt. Das heißt, das wertvolle Vitamin C wird zeitverzögert abgegeben und bleibt somit viel länger im Organismus als herkömmliches Vitamin C. Zudem sind unsere Presslinge allergenfrei und vegetarisch.

Nutzen Sie die außerordentlich hohe Bioverfügbarkeit unserer Vitamin-C-Presslinge – für den maximalen Nutzen für Ihren Körper.

Verzehrempfehlung: Bitte verzehren Sie täglich 1 Pressling mit ausreichend Flüssigkeit. Sollten Sie Schluckbeschwerden aufgrund der Größe des Presslings haben, kann dieser auch mittig zerteilt und die beiden Hälften nacheinander verzehrt werden. Die zeitverzögerte Abgabe des Vitamin C wird hierdurch nicht beeinträchtigt.

1 Pressling enthält: Vitamin C – 1000mg = 1250*, Citrus-Bioflavonoide – 100 mg, Hagebuttenextrakt – 25mg, Camu Camu Extrakt – 25mg
*= % der Referenzmenge (NRV) nach Lebensmittelinformationsverordnung.

Diabetikerinformation: 1 Pressling enthält 0,03 Broteinheiten (BE).

Hinweise: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise verwendet werden. Die Produkte sind außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern.

200 Stück für 39,98 Euro 

ausreichend für 100 Tage

entspricht 0,2 €/Tag

direkt zum Vitamin C hochdosiert

ZUR UNTERSTÜTZUNG DER NORMALEN FUNKTION VON HERZ, GEHIRN UND AUGEN!

Aufgaben/Wirkung im Körper:
– unterstützt die Gehirnfunktion
– unterstützt die Herzfunktion
– entzündungshemmend
– unterstützt die Regeneration
– unterstützt einen gesunden Stoffwechsel
– unterstützt Herz- und Kreislauffunktion
 

Fischöl gilt traditionell als natürlicher Heilsbringer, wenn es um das Wohlbefinden unseres Herzens, unseres Gehirns und unserer Augen geht. Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass eine neue Studie zu den positiven Wirkungen erscheint. Aber woran liegt das eigentlich? Wie kommt es, dass so viele Mediziner und Ernährungswissenschaftler auf die heilsame Wirkung des Fischöls vertrauen?

Nun, für ein besseres Verständnis hilft uns vorab ein Blick auf den Speiseplan der Ureinwohner Grönlands! Fisch, Fisch und Fisch sowie hin und wieder Robben oder kleine Wale – der Speiseplan der Inuit kannte und kennt nur wenig Abwechslung. Das scheint allerdings ganz ausgezeichnet für die gesunde Herzfunktion der Einwohner zu sein, denn in dieser Bevölkerung kamen und kommen die in unseren Breitengraden bekannten alltäglichen Herausforderungen mit dem Herz-Kreislauf-System sowie den damit einhergehenden Beeinträchtigungen eines normalen gesunden Blutdrucks, einer normalen Durchblutung des Gehirns sowie auch einer normalen Sehkraft so gut wie gar nicht vor. Doch woran lag und liegt das? 

Die Wissenschaft hat als Ursache hierfür vordergründig die Ernährung der Bevölkerung gesehen und diese entsprechend untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass im Fett von Fischen, Robben und Walen zwei besonders hochwertige mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten sind, nämlich die Eicosapentaensäure (EPA) und die Docosahexaensäure (DHA). Diese Fettsäuren nennt man auch „Omega-3-Fettsäuren“. 

Die Tiere, die im kalten Wasser leben, brauchen diese Fettsäuren dringend, denn sie halten die Zellwände elastisch, das Blut dünnflüssig und ermöglichen den Tieren, trotz der lebensfeindlichen Temperaturen beweglich und fit zu bleiben. Und was für Kaltwassertiere gut ist, muss anscheinend auch für die dort lebenden Menschen gut gewesen sein. 

Die positiven Wirkungen von Omega-3-Fettsäuren auf unseren Organismus sind  mittlerweile tatsächlich auch durch mehr als 15.000 Studien wissenschaftlich untersucht und belegt worden. Man hat dabei u.a. festgestellt – was mittlerweile auch offiziell durch die hierfür zuständige Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) bestätigt wurde -, dass DHA zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion sowie zur Erhaltung normaler Sehkraft beiträgt, wobei sich diese positive Wirkung allerdings erst bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg DHA einstellt. Ferner wurde bestätigt, dass EPA und DHA auch zu einer normalen Herzfunktion beitragen, wobei auch diese Wirkung erst bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg EPA und DHA sich einstellt.

Schließlich konnte auch festgestellt werden, dass der Ersatz gesättigter Fettsäuren durch einfach und/oder mehrfach ungesättigter Fettsäuren in der Ernährung zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut beiträgt. Voraussetzung hierfür ist aber, dass in dem betroffenen Lebensmittel ein hoher Anteil an ungesättigten Fettsäuren enthalten ist, d.h.,  mindestens 45 % der in diesem Produkt enthaltenen Fettsäuren entstammen von mehrfach ungesättigten Fetten unter der Bedingung, dass das mehrfachungesättigte Fett mehr als 20 % Energie an dieses Produkt abgibt. Alternativ können 70 % der im Produkt enthaltenen Fettsäuren von dem ungesättigten Fett stammen unter der Bedingung, dass das ungesättigte Fett mehr als 20 % Energie an dieses Produkt abgibt. 

Sie sehen daher, wie wertvoll Omega-3-Fettsäuren in der Ernährung sein können, weshalb man die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA auch als sogenannte „essentielle Fettsäuren“ bezeichnet- was bedeutet, dass sie „lebenswichtig“ sind und vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Wir müssen sie also über die Nahrung zuführen! Leider ist das in unserer täglichen Ernährung oft ein Schwachpunkt – bei vielen Menschen kommen nämlich die Omega-3-Fettsäuren auf dem Speiseplan viel zu kurz.

Es reicht insoweit auch nicht, lediglich nur hin und wieder ein Stück Fisch zu essen. Um die aufgezeigten gewünschten Effekte zu erzielen und den Organismus optimal zu unterstützen, ist vielmehr eine regelmäßige und entsprechend hoch dosierte Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren ausgesprochen wichtig. Tatsächlich muss man lt. der Feststellungen der EFSA pro Tag wenigstens 250 mg EPA und 250 mg DHA zu sich nehmen, damit diese wertvollen Stoffe ihre entsprechende Wirkung entfalten können! Das schaffen aber unverständlicher Weise anscheinend leider nur die wenigsten von uns, denn im statistischen Durchschnitt nimmt jeder Bundesbürger pro Tag nur etwa 100 mg Omega-3-Fettsäuren pro Tag auf.

Wer daher sicher gehen will, seinem Körper die gewünschte Menge an natürlichen EPA und DPA zuzuführen, dem bieten wir mit unserem Produkt Omega-3-Marine eine komfortable Lösung an! 

Unsere Fischöl-Kapseln werden in Deutschland unter hohen Qualitätsstandards sorgfältig hergestellt und enthalten EPA und DHA in einer entsprechend hohen Dosierung. Sie brauchen nur zwei Kapseln pro Tag verzehren und erhalten so 400 mg EPA und 320 mg DHA. Diese Menge liegt damit sogar deutlich über den mindestens empfohlenen 250 mg – und wir sind sicher, dass Sie das schon nach kurzer Zeit spüren werden.

Tragen Sie zum Erhalt Ihrer normalen Konzentrationsfähigkeit, Ihres normalen Sehvermögens und Ihrer normalen Herzfunktion bei – und das alles mit der reinen Kraft der Natur.

Verzehrempfehlung: Bitte verzehren Sie täglich morgens und abends jeweils eine Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit.

2 Kapseln enthalten: Eicosapentaensäure (EPA) – 400 mg, Docosahexaensäure (DHA) – 320 mg.

Diabetikerinformation: 2 Kapseln enthalten 0,01 Broteinheiten (BE).

Hinweise: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise verwendet werden. Die Produkte sind außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern.

250 Stück 36,75 Euro

ausreichend für 125 Tage

entspricht 0,29 €/Tag

direkt zum Omega 3 Öl

MAGNESIUMCITRAT

DAS SCHNELLE MAGNESIUM

Magnesium ist ein faszinierendes Mineral, das die meisten kennen, wenn es darum geht Waden- und Muskelkrämpfe zu vermeiden. Aber dieser Mineralstoff kann viel mehr und ist für uns Menschen lebensnotwendig. So ist Magnesium beispielsweise auch der Chef von über 300 Enzymen, die den Energiestoffwechsel regulieren. Es trägt außerdem entscheidend zur Leistungsfähigkeit des Herzmuskels bei und ist für viele Nervenfunktionen wichtig. 

Die EU-Kommission hat folgende Wirkungen und Aufgaben offiziell in einer Liste aufgeführt, was Magnesium als Nährstoff in unserem Körper im Einzelnen für unsere Gesundheit beitragen kann:

–    Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung
–    normaler Energiestoffwechsel
–    Elektrolytgleichgewicht
–    normale Funktion des Nervensystems
–    normale psychische Funktion
–    normale Muskelfunktion
–    normale Eiweißsynthese
–    normale Knochen
–    normale Zähne

Zusätzlich hat Magnesium eine wichtige Funktion bei der Zellteilung. Des Weiteren wird dem Mineralstoff im Allgemeinen nachgesagt, dass er dabei helfen kann sogenannte Nukleotide (Grundbausteine der DNA und RNA – sind insbesondere im Grüngemüse und Salat enthalten) in unserem Darm aufzunehmen. Aus diesen Nukleotiden formen sich unsere Chromosomen, also die Erbanlagen in den Zellkernen. Auf diese Weise soll Magnesium indirekt verjüngend wirken. 

Sie sehen, Magnesium ist wirklich ein spannender und lebenswichtiger Mineralstoff, den wir Menschen nicht selber herstellen können und somit uns von außen zuführen müssen. Nun gibt es aber verschiedene Magnesiumverbindungen und immer wieder stellt sich vielen die Frage: Welche Verbindung hat die höchste Bioverfügbarkeit? Ist es beispielsweise Magnesium-Sulfat, Magnesium-Carbonat, Magnesium-Orotat, Magnesium-Oxid, Magnesium-Citrat etc.? 

Unser Produkt enthält hochdosiertes Magnesium-Citrat. Warum? Weil es als besser wasserlöslich gilt und somit den Magnesiumspiegel schnell ansteigen lässt. Deshalb wird diese Verbindung auch oft „das schnelle Magnesium“ genannt. Der Vorteil bei dieser Verbindung liegt eindeutig darin eine schnelle Lösung, für beispielsweise plötzlich aufkommende Muskel- und Wadenkrämpfe, parat zu haben. Aber ist diese Verbindung deshalb grundsätzlich besser? Nein. 

Wie gesagt, wenn eine schnelle Magnesiumversorgung erfolgen soll -ja. Der Nachteil dieser Magnesiumverbindung ist jedoch, dass die Verweildauer im Organismus kürzer ist als beispielsweise bei der Magnesium-Oxid-Verbindung. Durch die kürzere Verweildauer können jedoch die Speicherdepots in Knochen und Muskeln nicht effizient aufgefüllt werden.

Das wiederum funktioniert aber beispielsweise mit der Magnesium-Oxid-Verbindung wunderbar. Magnesium-Oxid wird langsamer verstoffwechselt – hat aber dadurch einen „Retard-Effekt“. Heisst, es bleibt länger im Organismus. 

Und was heißt das jetzt für Sie? Idealerweise kombinieren Sie die beiden Magnesiumverbindungen Citrat und Oxid. Citrat, um eine schnelle Magnesiumzufuhr zu erzielen und Oxid für die langfristige Versorgung des Organismus mit dem lebenswichtigen Mineralstoff.

Unser Produkt Magnesium Citrat enthält übrigens die außerordentlich hochwertige Tri-Magnesium Dicitrat – Verbindung. Der Magnesiumanteil bei dieser Verbindung ist wesentlich höher als bei herkömmlichen Magnesium-Citrat-Verbindungen. Zudem ist die Tri-Dicitrat-Verbindung leicht basisch und schont somit Ihre Verdauung.

Verzehrempfehlung: Bitte verzehren Sie täglich 3 Kapseln mit ausreichend Wasser.

3 Kapseln enthalten: Tri-Magnesium Dicitrat – 2.200 mg, darin enthalten Magnesium 330 mg = 88*.
* = % der Referenzmenge (NRV) nach Lebensmittelinformationsverordnung.

Diabetikerinformation: 3 Kapseln enthalten 0,036 Broteinheiten (BE).

Hinweise: Die täglich empfohlene Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise verwendet werden. Das Produkt außerhalb der Reichweite von Kindern lagern.

210 Stück 36,75 Euro

ausreichend für 70 Tage

entspricht 0,53 €/Tag

direkt zum Magnesium

ECHTES SCHWARZKÜMMEL-ÖL

DAS GOLD DER PHARAONEN

Schwarzkümmel – das berühmte und begehrte Gold der Pharaonen ist eine unglaubliche Natursubstanz mit jahrtausend alten Erfahrungswerten. Die Ägypter, bekannt für ihre hoch-entwickelten Wohlfühlmethoden, hielten schon damals große Stücke auf den kleinen schwarzen Samen und verewigten Ihre Erlebnisse damit bereits in den Papyrusschriften. Berichten zufolge war der Pharao Tutenchamun derart vom Schwarzkümmel begeistert, dass seine Diener immer eine Flasche des kostbaren Öls bei sich tragen mussten. Nach seinem Tod gab man ihm sogar eine Amphore davon mit in sein Grab. Kleopatra und Nofretete sollen ihm angeblich ihre samtweiche und wunderschöne Haut verdanken. 
 
Die erste, wohl früheste Erwähnung des Schwarzkümmels findet sich in der Bibel(Jesaja 28, 23-29):
„Horcht auf, hört meine Stimme, Gebt acht, hört auf mein Wort! Pflügt denn der Bauer jeden Tag, um zu säen, beackert und eggt er denn jeden Tag seine Felder? Nein, wenn er die Äcker geebnet hat, streut er Schwarzkümmel und Dill aus, sät Weizen und Gerste und an den Rändern den Dinkel. So unterweist und belehrt ihn sein Gott, damit er es recht macht.“

Es fällt auf, dass die Hebräer Schwarzkümmel in dieselbe Kategorie einreihten wie die Grundnahrungsmittel Weizen, Gerste und Dinkel. Die Schwarzkümmelpflanze ist ungefähr 50 cm hoch. Die Blüten sind entweder blau oder weiss mit bläulich oder grünlich verfärbten Spitzen. Nach einem Jahr verblüht die Schwarzkümmelpflanze, ähnlich wie Mohn, zu einer Balgkapsel, die den schwarzen Samen enthält. Aus diesem Samen wird dann das kostbare Öl gewonnen.

Es existieren verschiedene Schwarzkümmelarten. Und hier ist Vorsicht geboten. Denn nur der Schwarzkümmel, mit dem botanischen Namen „Nigella Sativa“ ist sozusagen das Non plus Ultra unter diesen Pflanzen. Die Nigella Sativa Pflanze, die z. B. in Südägypten wächst, wird auch „Echter Schwarzkümmel“ genannt und gilt weltweit als der beste Schwarzkümmelöl-Lieferant überhaupt. Keine andere Schwarzkümmelpflanze kommt auch nur im Entferntesten an die außerordentlich hohe Qualität ran. Und so bieten wir Ihnen auch nur – und ohne jeden Kompromiss – das Öl aus der Echten Schwarzkümmelölpflanze Nigella Sativa an.
 
Aber was haben Sie von diesem wertvollen Öl? Wie können Sie vom kostbaren Gold der Pharaonen profitieren? Nun – die Hauptsubstanz im Schwarzkümmelöl sind die essentiellen Fettsäuren. Und das Wort essentiell sagt es schon – diese sind für uns Menschen lebensnotwendig. Sie sind ein unverzichtbarer Lebensbaustoff und spielen eine zentrale Rolle bei der Bildung bestimmter Prostaglandine. Prostaglandine sind hormonähnliche Substanzen, die viele wichtige Körperfunktionen unterstützen.
 
Unter anderem regeln sie die Zellentstehung und das Zellwachstum. Wenn man sich klar macht, dass von unseren 70 Billionen Körperzellen jeden Tag ca. 600 Milliarden sterben – und die gleiche Zahl sich neu bildet und sich reibungslos in den Körper einreiht, dann kann man die Bedeutung von essentiellen Fettsäuren – als Bestandteil der Prostaglandine – für unseren Körper erahnen. So helfen sie beispielsweise dabei, dass durch das permanente „Auf und Ab“ der Zellen alle fünf Tage eine neue Darmschleimhaut entstehen kann. Alle paar Wochen sich die Leberzellen komplett erneuern können – und jeden Monat die Haut. Die essentiellen Fettsäuren, die man übrigens auch “mehrfach ungesättigte Fettsäuren” nennt können ebenfalls unser Immunsystem positiv unterstützen.
 
Da wir Menschen die wichtigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren nicht selber herstellen können, empfehlen wir Ihnen das „Echte Schwarzkümmelöl“ – neben Spirulina -zu Ihrem Pflichtprodukt zu ernennen. Schwarzkümmelöl können Sie auch äußerlich – für Ihre Haut- und Haarpflege – anwenden.
 
2 Kapseln enthalten: Kaltgepresstes Schwarzkümmelöl (lat. Nigella sativa) – 1.000 mg und Vitamin E – 10 mg*.
* = 83% der Referenzmenge (NRV) nach Lebensmittelinformationsverordnung.
 
Verzehrempfehlung: Bitte verzehren Sie täglich morgens und abends jeweils 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit.
 
Diabetikerinformation: 2 Kapseln enthalten 0,01 Broteinheiten (BE).
 
Hinweis: Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise verwendet werden.
 
200 Kapseln 37,69 Euro
ausreichend für 100 tage
entspricht 0,38 €/Tag
 

ORIGINAL SPIRULETTEN – 450 PRESSLINGE

Das grüne Gold aus dem See… das blaugrüne Wunder… das grüne Kraftwerk der Natur… ein Geschenk Gottes… die pure Lebensenergie… das gespeicherte Sonnenlicht… – hinter all diesen Schlagworten verbirgt sich eine unscheinbare, gerade einmal 0,3 mm kleine blaugrüne Mikroalge – mit dem botanischen Namen „Spirulina platensis“.
Nach der Wiederentdeckung der einzigartigen Mikroalge vor ca. 40 Jahren hat sie einen beispiellosen Siegeszug rund um die Welt angetreten – von Japan über die USA bis nach Europa. Heute genießt sie bei Millionen gesundheitsbewusster Menschen eine Art Kultstatus. Der Grund ist klar: von den ca. 30 000 Algen, die auf unserem Globus leben, ist die spiralförmige Mikroalge Spirulina platensis die wohl ungewöhnlichste natürliche Nahrungsquelle, die je entdeckt wurde. Bis zum heutigen Tag hat man kein Samenkorn, keine Pflanze und auch kein Lebensmittel gefunden, das eine so umfangreiche Kombination an natürlichen Substanzen beinhaltet. In einem einzigen Spirulina-Pressling (wir nennen diesen liebevoll „Spirulette®“) hat Mutter Natur – sage und schreibe – über 4000 unterschiedliche natürliche Einzelverbindungen vereint. Ist das nicht unglaublich?! Übrigens – Spirulina ist keine Meeresalge. Sie wächst stattdessen in mineralhaltigen Seen. Das ist auch der Grund weshalb der Jodgehalt bei Spirulina äußerst gering ist.

Besonders bemerkenswert bei Spirulina ist dabei zunächst der beachtliche Gehalt an Eiweiß, genauer gesagt an essentiellen – also lebensnotwendigen – Aminosäuren (Bestandteile des Eiweiß). Allgemein gelten Fleisch, Fisch, Geflügel und Milchprodukte als Hauptlieferanten an Eiweiß bzw. Aminosäuren. Spirulina ist aber als Eiweißquelle gegenüber diesen Lieferanten geradezu überragend – denn sie besteht bis zu unglaublichen 65 % aus Eiweiß. Unser Körper nimmt diesen beachtlichen Eiweißanteil dankbar entgegen – denn er besteht ja letztlich aus Wasser und Eiweiß (wenn man mal bei einigen vom lästigen Fett absieht). Der Organismus benötigt Eiweiß zum Aufbau aller Zellen sowie zur Bildung von Hormonen, Enzymen und Antikörpern.

Mutter Natur hat in Spirulina jedoch eine Vielzahl an weiteren spannende Inhaltssubstanzen vereint. So ist die blau-grüne Alge beispielsweise eine der reichsten natürlichen Quellen an Beta-Carotin – das der Körper in das benötigte Vitamin A umwandelt. So bietet Spirulina bspw. vierzehn mal mehr Beta-Carotin als die gleiche Menge an Karotten.

In Spirulina wurden ferner 10 verschiedene Vitamine vorgefunden, wobei besonders Vitamin B 12 und die Pantothensäure zu erwähnen sind. Kombiniert wird diese Vielzahl der Vitamine mit einer unglaublichen Palette an unterschiedlichen Mineralstoffen und Spurenelementen. So enthält Spirulina platensis 7 – 8 % Mineralstoffe, wobei besonders erwähnenswert der eindrucksvolle Gehalt an Eisen ist. Daneben kommen Calcium, Kalium, Natrium und Magnesium vor. An Spurenelemente konnten Kupfer, Mangan, Selen, Zink und Chrom nachgewiesen werden.

Ähnlich wie bei den Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien, die unser Körper nicht selber herstellen kann, benötigt der menschliche Organismus aus der Nahrung auch bestimmte lebensnotwendige mehrfach ungesättigte Fettsäuren, auch „essentielle“ Fettsäuren genannt. Spirulina hat zwar nur einen Fettanteil von ca. 3 –4 %, von dem der Anteil dieser mehrfach ungesättigten Fettsäuren allerdings beachtliche 43 % beträgt. Dazu gehören u.a. die Linolsäure und die Linolensäure, die neben anderen essentiellen Fettsäuren ebenfalls in Spirulina platenis festgestellt werden konnten.

Die ungewöhnliche, kräftige blau-grüne Farbe der Spirulina-Mikroalgen entsteht u. a. durch das Farbpigment Chlorophyll. Verglichen mit anderen Pflanzen enthält Spirulina etwa dreimal mehr an Chlorophyll. Ihr Gehalt liegt auch deutlich höher als der des Weizen- und Gerstengrases – den an Chlorophyll reichsten Landgewächsen. Chlorophyll ist eine so spannende und interessante Substanz, dass bereits 1915 Prof. Richard Willstätter den Nobelpreis für die Entdeckung der Arbeitsweise des Chlorophylls verliehen wurde. Strukturell ist Chlorophyll mit dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin verwandt, der allerdings als Zentralion Eisen enthält anstatt Magnesium.

Sie sehen – die kleine blau-grüne Alge bietet unserem Organismus nicht nur einzelne „Nährstoff-Akkorde“ sondern gleich eine ganze Sinfonie an unterschiedlichen natürlichen Substanzen. Es ist insofern letztendlich das einmalige Gesamtgemisch aller darin vorhandener Einzelverbindungen, das die normale Eigenschaft der Alge Spirulina platensis auszeichnet und damit derart einzigartig macht.

Das ist auch der Grund, weshalb zwischenzeitlich sogar die NASA und die sowjetische Raumfahrtbehörde Spirulina für sich entdeckt haben und diese unglaubliche Mikroalge erproben. Für die Raumfahrt wird seit Jahrzehnten nach einem Nahrungskonzentrat gesucht, das den Körper mit vielen wichtigen und unterschiedlichen Nährstoffen sowie auch mit Energie versorgt. Lange Zeit vergeblich. Nun prüft die NASA, ob eine Algenzucht im Kleinstformat die Nahrungsgrundlage für Langzeitaufenthalte im All sein könnte.

Und tatsächlich gibt es kaum ein Lebensmittel, das derart universell ist. Aber Vorsicht: bei der kleinen Power-Alge gibt es große Qualitätsunterschiede – je nachdem wo sie wächst und wie sie weiter verarbeitet wird. Unsere Spiruletten® enthalten jeweils 400 mg – qualitativ äußerst hochwertige – Spirulina platensis Mikroalgen. Und zwar ausschließlich Spirulina! Bei uns finden Sie keinerlei Füll- oder Zusatzstoffe. Die Kultivierung erfolgt auf unserer Sonnenfarm in China, die nach ISO 9001 zertifiziert ist. Das Wasser, das unsere Mikroalgen speist, stammt ausschließlich aus einer 125 Meter tiefen Quelle – fernab von jeglicher Zivilisation. So können wir sicher stellen, dass unsere Spiruletten® allerhöchste Qualität besitzen. Jede einzelne Charge wird in Deutschland von unabhängigen akkreditierten Prüflabors zusätzlich auf Mikrobiologie und Schwermetallgehalt untersucht. Weitere Pluspunkte unserer Spiruletten® sind:

– Optimale Licht und Temperaturverhältnisse
– Optimaler Erntezeitpunkt in den frühen Morgenstunden
– Sofortige Weiterverarbeitung nach der Ernte
– Absolut schonende Sprühtrocknung
– Absolut schonende Tablettierung
– Keinerlei synthetische Bestandteile
– Qualitätskontrollen bei jedem einzelnen Verfahrensschritt

Genießen daher auch Sie täglich die Kraft und Vielfalt dieser einzigartigen Komposition von Mutter Natur.

15 Spiruletten® enthalten: Vitamin B 12 – 4,7 µg = 188*, Eisen – 4,2 mg  = 30*, Pantothensäure – 2,4 mg = 40*
 * = % der Referenzmenge (NRV) nach Lebensmittelinformationsverordnung.

Verzehrempfehlung: Bitte verzehren Sie täglich morgens, mittags und abends jeweils 5 Spiruletten® mit ausreichend Flüssigkeit, also 15 Spiruletten® täglich.

Diabetikerinformation: 15 Spiruletten® enthalten 0,12 Broteinheiten (BE).

Hinweis: Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise verwendet werden.

450 Stück 23,96 Euro

ausreichend für 30 Tage

entspricht 0,79€/Tag

direkt zum der Spiruletten

5/5

Premium Qualität

100% Natur – 100% Gesund
Scroll Up